Eine Energieberatung beginnt mit der Bestandsaufnahme vor Ort. Ausgehend von dieser Datenerhebung wird ein Istzustand der Energieverbräuche eines Gebäudes gebildet und mit den tatsächlichen Verbrauchsdaten abgeglichen. Es werden Verbesserungsmöglichkeiten der Bauteile und der installierten Technik untersucht und deren Energieeinsparpotential ermittelt. Eine Kostenanalyse zeigt auf, ob sich die Investitionskosten in eine Energiesparmaßnahme lohnen.

Energiekonzepte und Analysen werden in ähnlicher Verfahrensweise erstellt, doch beziehen sie sich meist auf komplexe Anlagen oder Gebäudeeinheiten, z.B. industrielle Fabrikationen, öffentliche Einrichtungen oder größere Siedlungen.